Professur für Internationale Planungssysteme

Bachelorprojekt 2017

Revitalizing the pedestrian area in the city centre of Banda Aceh in Indonesia

Zeitraum: 19. April – 12. Juli 2015 (12 Wochen)

Teilnehmer: 8 Studierende

Betreuer: Prof. Karina PallagstSiba Said und Mufti Ali Nasution

Berater: Prof. Kai Tobias (Fachgebiet LFE)

Sprache: Deutsch und Englisch


Die Stadt Banda Aceh, liegt in der Sumatra Insel (Indonesien), ist die größte Stadt (240.000 Einwohner) und die Hauptstadt in der Provinz Aceh.  Verstädterung und Bevölkerungswachstum beeinflussen die städtische Lebensqualität,  Mobilität und Fußgängerfreundlichkeit (Walkability) und auferlegen viele Herausforderungen, vor allem im Stadtzentrum. Verkehrsprobleme, vor alle das stau in Stadtzentrum, führen zu einer begrenzten Zugänglichkeit und hohen Verschmutzungsraten, wo die historischen, kulturellen und kommerziellen Potenziale der Stadt herausgefordert/beeinträchtigt wurden.

Das Projekt zielte darauf ab, den Zustand der städtischen Mobilität und der Flächennutzungen in dem Stadtzentrum von Banda Aceh zu analysieren, um die Hauptprobleme zu untersuchen, die einer Fußgängerfreundlichkeit und eines nachhaltigen städtischen Lebens beeinflusst. Die Projektteilnehmer haben Konzepte zur Verbesserung der Fußgängerfreundlichkeit entwickelt. Dies soll dazu beitragen, das Stadtzentrum zu revitalisieren und es zu einem attraktiven und sicheren urbanen Raum zu machen.

Im Rahmen des Projekts wurde eine Exkursion nach Banda Aceh für zwei Wochen organisiert, um Daten zu sammeln und die Probleme zusammen mit indonesischen Studenten von zwei lokalen Universitäten zu analysieren; Universität von Muhammadiyah Aceh und Staat Islamische Universität Ar-Raniry. Während ihrer Feldarbeit haben die Studenten mit den Bürgern gesprochen und führten Umfragen durch, um die nachhaltige Nutzbarkeit der Fußgängerzonen im Stadtzentrum zu erforschen, die zu Verbesserungen in der zukünftigen Planung erfordern können. Darüber hinaus wurden zwei Workshops organisiert. Im ersten Workshop wurden zwei Stakeholder aus der Stadtverwaltung eingeladen, um die städtischen Herausforderungen in der Stadt zu diskutieren. In Dem zweiten Workshop wurden die Zwischenergebnisse der analytischen Arbeit der Studierenden vorgestellt werden.

Zum Seitenanfang