Professur für Internationale Planungssysteme

Masterprojekt 2015

Fahrradverleihsysteme im europäischen Vergleich - "MVFmeinRad" (Mainz) und "VCub" (Bordeaux)

Zeitraum: 22. April – 15. Juli 2015 (12 Wochen)

Teilnehmer: 5 Studierende

Betreuer: Prof. Dr. Karina Pallagst, René Fleschurz

Sprache: Deutsch, Literatur und Interviews tlw. auf Französisch


Das Fahrrad als urbanes Fortbewegungsmittel erlebt seit der Jahrtausendwende eine Renaissance. Folglich dieser Entwicklung steigt weltweit die Anzahl an öffentlichen Fahrradverleihsysteme (FVS). Im europäischen Kontext gilt Frankreich aus diversen Gründen als Vorreiter bei FVS, während Deutschland allgemein eine ausgeprägte Fahrradalltagskultur aufweist. Demzufolge haben die Studierenden in diesem Masterprojekt die FVS der Städte Mainz und Bordeaux gegenüber gestellt. Näher untersucht wurden am Beispiel "MVGemeinRad" (Mainz) und "VClub" (Bordeaux) die länder- und systemspezifischen Charakteristika der beiden FVS. Der Fokus für die Vergleichsfaktoren wurde auf die System- und Fahrradtechnik. die Nutzerfreundlichkeit und die Finanzierung der FVS gelegt.

Ziel des Masterprojektes war es, die aktuelle Generation der FVS, für welche eine umfassende Integration des FVS in das bestehende ÖPNV-System kennzeichnend ist, anhand der gewählten Beispielstädte vergleichend gegenüberstellen. Neben einer Untersuchung von zentralen länderspezifischen Unterschieden und Gemeinschaften, werden insbesondere anhand einer SWOT-Analyse Optimierungspotentiale für die landfristige strategische Ausrichtung von FVS herausgearbeitet.

Zur Erreichung des Ziels des Masterprojektes, wurden in Mainz und Bordeaux mit involvierten Akteuren sowie mit unabhängigen FVS-Experten Leitfadeninterviews, Praxistests vor Ort und explorative Befragungen zur Nutzerfreundlichkeit durchgeführt. Im Rahmen der induktiven Herangehensweise wurden die gewählten Systeme daher sowohl bezüglich ihrer Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede, Stärken und Schwächen sowie Entwicklungsperspektiven analysiert und bewertet. Aus der SWOT-Analyse wurden abschließend Handlungsempfehlungen abgeleitet, welche sich einerseits auf konkrete Entwicklungsstandorte beziehen und andererseits generelle strategische Entwicklungsoptionen aufzeigen.

Zum Seitenanfang