Professur für Öffentliches Recht

Tipps und Hinweise

Juristische Literatur finden Sie in der...

  • ARUBI-Bibliothek (Bau-, Planungs- und Umweltrecht) mit RSWB-Datenbank,
  • Zentralbibliothek (Bücher, Zeitschriften) sowie KJB und Fernleihe,
  • Bibliothek der Wirtschaftswissenschaften.

 

 

 

RSWB - Datenbank

Die RSWB-Datenbank in der ARUBI-Bibliothek bzw. im universitären CD-ROM-Netz ist als Einstieg und aktueller Überblick (mit ca. drei Monaten Nachlauf) zu empfehlen. Es kann vorkommen, daß bei der Suche von bestimmten juristischen Schlagwörtern keine Treffer angezeigt werden, da die Erfassung juristischer Literatur nicht die Kernaufgabe der RSWB-Datenbank ist. Fehlende Treffer in der RSWB bedeuten nicht, dass es zu diesem Thema keine Literatur gibt, sondern nur, daß es in dieser Datenbank unter diesem Schlagwort keine Nachweise gibt. Es ist dann nach den unten aufgeführten Möglichkeiten vorzugehen.

Beck - Online

Beck-Online ist eine aktuelle Rechtsdatenbank des C.H.Beck Verlags, die Gesetzestexte, Urteile aus der Rechtsprechung, Kommentare und rechtswissenschaftliche Aufsätze verknüpft. Der Login auf die Datenbank ist für Studierende der Technsichen Universität Kaiserslautern über den Server der Universitätsbibliothek möglich (Datenbank-Infosystem - DBIS; Fachgebiet: Rechtswissenschaft). Die Recherche erfolgt über Suchbegriffe und kann auf bestimmte Rechtsgebiete, Publikationstypen und Werke eingeschränkt werden.

JURIS - Online

Im Datenbanken-Netz der Universitätsbibliothek der Technischen Universität gibt es einen JURIS-Online-Zugang. JURIS beinhaltet u.a. Gerichtsentscheidungen und sonstige Veröffentlichungen wie z.B. Zeitschriftenaufsätze bzw. Monographien der Bereiche Baurecht und Umweltrecht. Der JURIS-Online-Datenbank ist eine wesentliche Ergänzung zur RSWB-Datenbank.

Kommentarliteratur

Hilfreich und weiterführend ist die Auswertung der einschlägigen Kommentare zu den jeweiligen Gesetzesvorschriften, da in den (gebundenen) Kommentaren Stichwortverzeichnisse und umfangreiche Literaturverzeichnisse vorhanden sind. Kommentare gibt es zu (fast) allen Gesetzen. Die Kommentare berücksichtigen aber nur als Lose-Blatt-Sammlungen aktuellere Literatur und Rechtsprechung. Es ist der Stand der Lieferungen zu beachten und ggf. an der Theke in der jeweiligen Bibliothek nachzufragen, ob es neuere Lieferungen gibt, die noch nicht eingeordnet wurden.

KJB - Karlsruher Juristische Bibliographie

Bei der Beschaffung aktueller juristischer Literatur, die (noch) nicht in den Kommentaren erfaßt ist, ist die Karlsruher Juristische Bibliographie (KJB) nicht zu ersetzen. Sie ist ein systematischer Titelnachweis neuer Bücher und Aufsätze in monatlicher Folge aus Recht, Staat, Gesellschaft und in der Zentralbibliothek unter Signatur 40:108/6 - xxx einsehbar. Ältere Bände stehen unter Signatur ARB 853/100 in der ARUBI-Bibliothek.

Kirchner

Um die Kürzel der juristischen Zeitschriften zu entschlüsseln, ist der Kirchner als Abkürzungsverzeichnis der Rechtssprache, (Signatur 45: 400/47, nicht ausleihbar, in der Zentralbibliothek, obere Informationstheke) erforderlich, da für die Fernleihstelle der vollständige Name der Zeitschrift benötigt wird. Falls der Kirchner nicht weiterhilft, gibt es in der Nähe der oberen Ausleihtheke in der Zentralbibliothek einen Mikrofiche mit den Namen von sehr vielen Zeitschriften und deren Abkürzungen.

Fernleihe

Über die Fernleihe wird nur Literatur bestellt, die nicht an der Universität vorhanden ist. Bei der Fernleihe ist es sinnvoll, den Leihfix-Computer gegenüber der unteren Ausleihtheke in der Zentralbibliothek zu benutzen. Die Eingabemasken erleichtern die Beschriftung der Leihscheine. Am Anfang sollte man sich das Einfädeln der Leihscheine in den Nadeldrucker zeigen lassen, um nicht vor den Tücken dieses Gerätes zu kapitulieren. Die Mitarbeiter der Zentralbibliothek sind dabei gerne behilflich.

Sehr zu empfehlen ist jedoch die Möglichkeit der Online-Fernleihe. Voraussetzung ist jedoch eine an der Zentralen Information der Universitätsbibliothek (Geb. 32) erhältliche Transaktionsnummer (TAN).

OPAC (nicht für Zeitschriften, nur Bücher usw.)

Mit dem OPAC-Katalog lassen sich die Standorte der an der Universität Kaiserslautern vorhandenen Literatur finden. Wenn man den Internet OPAC-Katalog benutzt, kann man bequem in anderen angeschlossenen Bibliotheken recherchieren. Angeschlossen sind unter anderem

  • die Bibliothek des Bundesgerichtshofes
  • UB Freiburg
  • UB Karlsruhe
  • UB Stuttgart
  • UB Tübingen

Die Deutsche Bibliothek

Die Deutsche Bibliothek hat als Pflichtexemplarbibliothek den umfangreichsten und wohl auch größten Nachweis von eigenständigen Werken. Als Präsenzbibliothek nimmt sie aber nicht am Fernleihverbund der anderen Bibliotheken teil, so dass insbesondere die neuesten Bücher trotz des Nachweises nicht über die Fernleihe besorgt werden können.

Notfälle

In Notfällen, d.h. falls keine Literatur zu finden ist, hilft der Lehrstuhl für Öffentliches Recht weiter.

Zum Seitenanfang