Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Tagungen

Thema: 'Schutz vor Luftschadstoffen und Lärm durch städtebauliche Planung'

Datum:Dienstag, 12. September 2017
Ort:

Veranstaltungszentrum der Gartenschau Kaiserslautern

 

Die beiden Themenbereiche „Schutz vor Luftschadstoffen“ und „Schutz vor Lärm“ gehören heutzutage zu den in der städtebaulichen Planung am häufigsten auftretenden und gleichzeitig den konfliktbeladensten Handlungsfeldern, für die umweltfachliche und stadtplanerische Lösungen gefunden werden müssen, weil es dabei nicht nur um Gesundheitsschutz, sondern auch um planerische Umweltvorsorge geht. Es handelt sich um Themenbereiche, welche infolge der Strategie der Innenentwicklung mit den damit verbundenen Planungskonzepten der Nachverdichtung und Nutzungsmischung einen veränderten Stellenwert in der städtebaulichen Planung einnehmen. Soweit die verschiedenen mit städtebaulicher Planung befassten Disziplinen mit diesen Themenbereichen befasst sind, müssen sie mit den veränderten Rahmenbedingungen, welche heute die Bewältigung der damit verbundenen Fach- und Rechtsprobleme prägen, als auch mit den aktuellen und den sich abzeichnenden Herausforderungen, insbesondere auch den Erfordernissen der Klimaanpassung, vertraut sein, um sachgerechte städtebaulich-planerische Lösungen entwickeln zu können. Im Rahmen der diesjährigen unter Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit durchgeführten Fachtagung wird eine zentrale Weiterbildungsthematik für Stadtplaner, Architekten, Umweltfachplaner und Juristen erörtert, welche aufgrund europäischer Umsetzungsanforderungen auch gesetzgeberisch noch nicht vollständig abgearbeitet ist und mit der Einführung der „Urbanen Gebiete“ zu weiteren Fragestellungen führt.

Zur Anmeldung hier ...


Die wissenschaftliche Leitung liegt in den Händen von Prof. Dr. Willy Spannowsky.

Programm

9.30 Uhr

Begrüßung

Prof. Dr. Willy Spannowsky, Technische Universität Kaiserslautern

9.45 Uhr

Bericht über die lärmschutz- und luftreinhaltungsrelevanten aktuellen Änderungen im

Bauplanungsrecht

Prof. Dr. Willy Spannowsky, Technische Universität Kaiserslautern

10.15 UhrDiskussion
10.30 Uhr Pause
11.00 Uhr

Festsetzungsmöglichkeiten zur Luftreinhaltung und zum Lärmschutz im Bebauungsplan

Prof. Dr. Michael Uechtritz, Rechtsanwalt, Stuttgart

11.30 Uhr Diskussion
11.45 Uhr

Fach- und Rechtsprobleme bei der Festsetzung Urbaner Gebiete im Sinne von § 6a BauNVO

Prof. Dr. Gerd Schmidt-Eichstaedt, Plan und Recht, Berlin

12.15 Uhr Diskussion
12.30 Uhr Mittagspause (Es wird ein kleiner Imbiss gereicht.)
13.30 Uhr

Änderungen der TA-Lärm und der Sportanlagenlärmschutzverordnung – Konsequenzen für

die städtebauliche Nutzungsmischung

Dipl.-Ing. (FH) Rudolf Liegl, Möhler + Partner Ingenieure AG, München

14.00 Uhr Diskussion
14.15 Uhr

Anforderungen der Klimaanpassung im Konflikt mit Nutzungsmischung und Nachverdich-

tung

Prof. Dr.-Ing. Detlef Kurth, Hochschule für Technik, Stuttgart

14.45 Uhr

Diskussion
15.00 Uhr Pause
15.15 Uhr

Luftreinhalteplanung – Maßnahmen und städtebauliche Konsequenzen

Dipl.-Ing. Rainer Ritthaler, Bereich Umwelt, Stadt Ludwigshafen am Rhein

15.45 Uhr Diskussion
16.00 Uhr

Umgang mit Geruchsimmissionen in der Bauleitplanung

Dipl.-Ing. Klaus Zimmermann, Planungsbüro ISU, Bitburg

16.30 Uhr Diskussion und Schlussworte
17.00 Uhr Ende der Veranstaltung
               

Anfahrtsskizze Tagungsort Gartenschau Kaiserslautern