Professur für Öffentliches Recht

Datenschutzhinweise

Nach Artikel 13 DSGVO informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Technische Universität Kaiserslautern:

Hinweise zur Datenverarbeitung für Tagungsteilnehmer

Der Lehrstuhl für Öffentliches Recht (Prof. Dr. Willy Spannowsky) der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) arbeitet mit EDV-Unterstützung. Die Teilnehmerverwaltung bei Tagungen erfolgt u.a. elektronisch. Dabei werden personenbezogene Daten elektronisch gespeichert, verarbeitet und übermittelt. Die Wartung und Pflege der EDV erfolgt durch den Lehrstuhl für Öffentliches Recht.

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden  Rechte.

Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist

Technische Universität Kaiserslautern (TUK)

vertreten durch den Präsidenten

Gottlieb-Daimler-Straße, Gebäude 47

67663 Kaiserslautern

Telefon: +49 631 205 0

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per Telefon 0631 205-4434 oder per E-Mail: datenschutz(at)uni-kl.de

Die Postanschrift ist:

Technische Universität Kaiserslautern
Der Datenschutzbeauftragte
Postfach 3049
67653 Kaiserslautern

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Bei einer Tagungsanmeldung erheben wir folgende Informationen:

  • Anrede, Titel, Vorname, Nachname,
  • eine gültige dienstliche E-Mail-Adresse,
  • Name und Anschrift des Büros, der Kanzlei, des Gerichts, der Behörde bzw. öffentlichen Einrichtung, der die teilnehmende Person angehört,
  • Dienstliche Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk), Faxnummer,
  • Freiwillige Informationen, die für die Tagungsorganisation notwendig sind.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als Tagungsteilnehmer identifizieren zu können,
  • um Sie als Tagungsteilnehmer angemessen informieren zu können,
  • zur Korrespondenz mit Ihnen,
  • zu organisatorischen Zwecken.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf die von Ihnen beantragte Teilnahme an einer Tagung des Lehrstuhls für Öffentliches Recht hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Tagungs- bzw. Teilnehmerverwaltung erforderlich.

Speicherdauer

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Abschluss der Nachbereitung der Tagung gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, Sie willigen in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein.

Wir führen ferner einen Einladungsverteiler, in dem bisherige Teilnehmer und potentiell interessierte Personen und Dienststellen aufgeführt sind. Dieser Einladungsverteiler wird ständig fortgeführt, aktualisiert und bereinigt.

Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zum einen in der Weise statt, dass eine Liste der Tagungsteilnehmer erstellt wird (Name und Dienststelle), die in gedruckter Form mit den Tagungsunterlagen allen Tagungsteilnehmern zugänglich gemacht wird.

Zum anderen werden Ihre persönlichen Daten (Anrede, Titel, Vorname, Name, Anschrift) für den Versand des Tagungsbandes an die Lexxion Verlagsgesellschaft mbH, Güntzelstraße 63, 10717 Berlin, übermittelt werden. Rechtsgrundlage für die Datenspeicherung und Datenverwendung durch Lexxion Verlagsgesellschaft ist Art. 6 Abs. 1 lit. b)  DSGVO.

Rechte der betroffenen Person

Jede von einer Datenverarbeitung betroffene Person hat nach DSGVO insbesondere folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung, soweit Sie betreffende Daten unrichtig oder unvollständig sind (Art. 16 DSGVO).
  • Recht aus Löschung der zu ihrer Person gespeicherten Daten, soweit eine der Voraussetzungen nach Art. 17 DSGVO zutrifft. Das Recht auf Löschung nach Art. 17 Abs. 1 und 2 DSGVO besteht jedoch unter anderem dann nicht, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 17 Abs. 3 lit. b DSGVO).
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, insbesondere soweit die Richtigkeit der Daten bestritten wird, für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit, wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet werden, die betroffene Person aber statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung verlangt, wenn die betroffene Person die Daten zur Geltendmachung oder Ausübung von Rechtsansprüchen oder zur Verteidigung gegen solche benötigt und die Daten deshalb nicht gelöscht werden können, oder wenn bei einem Widerspruch nach Art. 21 noch nicht feststeht, ob die berechtigten Interessen des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen (Art. 18 DS-GVO).
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten aus persönlichen Gründen, soweit kein zwingendes öffentliches Interesse an der Verarbeitung besteht, das die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegt, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO) dient.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf wirkt erst für die Zukunft; das heißt, durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen an unsere Adresse:

Technische Universität Kaiserslautern

Lehrstuhl für Öffentliches Recht

Pfaffenbergstra0e 95

67633 Kaiserslautern

Tel.: +49 (0)631 2052290

Fax: +49 (0)631 2053977

oerecht[at]ru.uni-kl.de

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, wenn sie der Ansicht sind, dass ihre personenbezogenen Daten von der TUK rechtswidrig verarbeitet werden.

Postanschrift:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Postfach 3040
55020 Mainz

Website: www.datenschutz.rlp.de

Zum Seitenanfang