Seniorforschungsprofessur Stadtplanung

Starke Kommunen - Starkes Land

In Rheinland-Pfalz hinterlässt der demografische Wandel insbesondere in den ländlichen Regionen seine Spuren und die Ge-sellschaft wird „älter, bunter, weniger“. Ministerpräsidentin Malu Dreyer verdeutlichte in ihrer Regierungserklärung, dass auch die Förderpolitik des Landes neu (demografiefest) ausgerichtet werden muss, um den Herausforderungen des demografischen Wandels frühzeitig begegnen zu können. Dabei sind die stärkere Zusammenarbeit der Kommunen sowie die gemeinsame Erar-beitung von regionalen Entwicklungskonzepten notwendig, um den gemeinsamen Bedürfnissen Rechnung tragen zu können. Die regionalen Entwicklungskonzepte sollen auf Basis von moderierten Beteiligungsprozessen entstehen, da die Bürgerinnen und Bürger am besten wissen, wie sich die Bedarfe in einer Region aufgrund des demografischen Wandels ändern.

In diesem Zusammenhang startete das Land Rheinland-Pfalz im Jahr 2013 die Zukunftsinitiative „Starke Kommunen – Starkes Land“, welche ein 30-monatiges landesweites Beratungs- und Begleitprojekt darstellte. Der Wettbewerb im Jahr 2013 richtete sich an die 199 Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden in Rheinland-Pfalz, an dessen Ende sechs Regionen ausge-wählt wurden. In diesen Modellräumen wurden Möglichkeiten von Bürgerbeteiligungen und langfristiger interkommunaler Zu-sammenarbeit auf Verbandsgemeinde-Ebene erprobt und ausgewertet.

Der Lehrstuhl Stadtplanung begleitete die Zukunftsinitiative wissenschaftlich. Der Aufgabenbereich umfasste dabei die Evalu-ierung der organisatorischen Struktur und des Projektaufbaus, die Analyse der inhaltlichen Themenfelder sowie die Unter-suchung und Bewertung der interkommunalen Kooperation. Am Ende der wissenschaftlichen Begleitung wurden die Ergeb-nisse aufgearbeitet und Handlungsempfehlungen gegeben. Daraus sollen Rückschlüsse für die Förderpolitik des Landes gezogen werden.

 

Abschlussbericht des MdI RLP

download

 

Endbericht der wissenschaftlichen Begleitung und Evaluierung der Zukunftsinitiative

download

Zum Seitenanfang