Professur für Stadtplanung

Offener Öffentlicher Raum

Gestaltregeln für die resiliente und gesundheitsgerechte Stadt

Die Corona-Pandemie betrifft uns seit Anfang 2020 in unserem täglichen Leben. Sie wirkt sich konkret auf unser ganz persönliches Verhalten und unsere Bewegung in der Stadt aus. Die Bedeutung von gut gestalteten und offenen Freiräumen zeigt sich aktuell so deutlich wie kaum jemals zuvor: Er ist einer der wenigen Orte der Begegnung, des Austauschs und Zusammenkommens in Zeiten, in denen die Bewegungsmöglichkeiten deutlich eingeschränkt sind. Besonders für die Menschen in der Stadt sind öffentlichen Orte noch wichtiger geworden.

Daher ist es von großer Bedeutung, diese Freiräume auf Ihre Nutzbarkeit – in Krisenzeiten und darüber hinaus – zu untersuchen. Wie können diese Orte besser genutzt werden? Wie können einfach und schnell mehr Flächen für hochwertigen, „unkritischen“ Aufenthalt und präsenten Austausch geschaffen werden?

Diese Fragen beschäftigen uns in dem vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt-, und Raumforschung geförderten Forschungsprojekt “Offener Öffentlicher Raum – Gestaltregeln für die resiliente und gesundheitsgerechte Stadt”.

GPS-Studie: Wir suchen 50 Teilnehmer*innen in Kaiserslautern

Ein zentraler Baustein im Forschungsprojekt ist die Erforschung, wie Stadtbewohner*- oder -benutzer*innen die öffentlichen Räume in der Innenstadt benutzen. Hierzu analysieren wir Bewegungsmuster vieler verschiedener Personen in öffentlichen Räumen als Erkenntnisquelle. Die Bewegungsmuster geben aufschlussreiche Informationen und Hinweise über besuchte und auch gemiedene Orte und lassen vielfältige Rückschlüsse zu, die für die zukünftige Gestaltung und Ausstattung genutzt werden können.

 

Für die Auswertung dieser Raumnutzungsmuster in öffentlichen Räumen der Stadt sind wir auf die Mithilfe möglichst vieler Freiwilliger angewiesen: Je mehr Bewegungsmuster ausgewertet werden können, desto genauere Rückschlüsse können über die Freiräume und ihre Gestaltung in der Stadt während einer Pandemiesituation und in der Zukunft getroffen werden. Hiervon profitieren letztendlich die ganze Stadtgesellschaft, aber auch die Personen, die die Gestaltung unserer Straßen-, Platz- und Grünräume entwickeln und umsetzen.

 

Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen. Ihre Aufgabe ist es, eine Woche lang einen sogenannten „GPS-Logger“ (etwas größer als eine Streichholzschachte) mit sich in ihrem ganz normalen Alltagsleben herumzutragen. Dieser Logger speichert regelmäßig seine aktuelle Position. Diese Daten können wir dann auslesen und gemeinsam mit den Daten der anderen Teilnehmenden digital analysieren. Wir behandeln diese Daten sehr sensibel, nur das Forschungsteam kann sie verarbeiten. Es werden niemals Datensätze herausgegeben, und die Originaldaten werden nach der Untersuchung gelöscht. Wir sind nicht am Datensatz einer einzelnen Person interessiert, sondern an den Ergebnissen aller 50 Teilnehmenden. Entsprechend werden auch niemals einzelne Datensätze veröffentlicht, und die Veröffentlichung der Untersuchungsergebnisse erfolgt grundsätzlich so aggregiert, dass keine Rückschlüsse auf die einzelne Person möglich sind.

Die Untersuchungswoche ist KW 36, Ausgabe der Logger am Dienstag, 07.09.2021, Rückgabe am Dienstag, 14.09.2021.

Bitte melden Sie Ihren Teilnahmewunsch unter offener-raum(at)ru.uni-kl.de an. Sie erhalten dann alle Infos per Mail.

Bei weiteren Fragen können Sie sich ebenfalls per Mail jederzeit gerne an uns wenden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Forschungsteam:

Das Team des Forschungsprojekts “Offene Öffentliche Räume” setzt sich aus zwei Lehrstühlen der Technischen Universität zusammen, dem Fachgebiet Digitalisierung, Visualisierung und Monitoring in der Raumplanung (dvmP) und dem Lehrstuhl Stadtplanung (SP).

Wir sind ein interdisziplinäres Team aus Architekten, Stadt- und Raumplanern.

Prof. Dr. Detlef Kurth

Jun.- Prof. Dr. Martin Berchtold

Andreas Beulich

Dipl.-Ing. Lutz Eichholz

Dipl. Ing. Marie Turgetto

Auftraggeber:                      
BBSR - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Zeitraum:
11/2020 - 06/2022

Kontakt:

offener-raum(at)ru.uni-kl.de

  • GPS-Logger
  • Fußwege - Auswertung GPS Tracking, Karslruhe
  • Beliebte Orte - Auswertung GPS Tracking, Karslruhe
Zum Seitenanfang