Professur für Stadtplanung

Prof.-Albert-Speer-Symposium

1972 wurde der Studiengang „Raum- und Umweltplanung“ an der TU Kaiserslautern u. a. von Prof. Speer und Prof. Stich gegründet – zwei Jahre nach Gründung der Universität. Er ist somit der drittälteste eigenständige Planungs-Studiengang in Deutschland nach Dortmund und Weimar. Das Gründungskonzept hatte einen integrierten Ansatz, bei dem in den ersten Semestern Architekten, Raumplaner und später auch Bauingenieure gemeinsam unterrichtet wurden. Dieses Lehrkonzept spiegelte sich auch in den städtebaulichen Konzepten wider: sie wurden gemeinsam u. a. mit Verkehrsplanern, Landschaftsplanern und Architekten erstellt.

Prof. Albert Speer war somit einer der „Gründungsväter“ der Raumplanungs-Ausbildung in Deutschland, er hat sie 25 Jahre lang von 1972-1997 mit Vorlesungen auf Basis eines großen Dia-Archivs und mit integrierten städtebaulichen Entwürfen stark geprägt. Mit den Symposien und studentischen Workshops soll zum einen das Wirken von Albert Speer in der Lehre gewürdigt und zum anderen Zukunftsperspektiven für die Stadtplanung in Deutschland und Europa aufgezeigt werden.

Dabei wird u.a. folgenden Themen nachgegangen:

  • Motive für die Gründung des grundständigen Studiengangs Raum- und
    Umweltplanung
  • Wirkung der Raumplanung aus Kaiserslautern auf innovative Planungsverfahren
  • Beispiele für die produktive Verknüpfung von Lehre und Praxis
  • Herausforderungen und Zukunftsperspektiven für die künftige
    Planungsausbildung
  • Die Rolle des Städtebaus und der Stadtplanung in der Raumplanung

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe hatte die Prof. Albert Speer-Stiftung in Kooperation mit dem Lehrstuhl Stadtplanung im Oktober 2019 nach Kaiserslautern eingeladen.

Die Veranstaltungsreihe wird mit studentischen Workshops, einem Kongress, einer Ausstellung und einer Publikation fortgeführt.

 

 

 

 

2. Prof.-Albert-Speer-Symposium am 12.11.2020

Das Symposium wird als digitale Veranstaltung durchgeführt.

Der bereits angekündigte Zeitplan mit Vorträgen und Diskussionsrunde bleibt bestehen. Für die digitale Kommunikation erhalten Sie eine online-Einladung. Technische Hinweise und weitere Informationen senden wir Ihnen im Vorfeld der Veranstaltung noch rechtzeitig zu.

Weitere Informationen finden Sie hier

Forschungsteam

Technische Universität Kaiserslautern, Lehrstuhl Stadtplanung, Fachbereich Raum- und Umweltplanung
Prof. Dr. Detlef Kurth
Jana Breßler, M.A.

Förderung:

Prof. Albert Speer-Stiftung

Laufzeit:

2019-2022

Interview Albert Speer

Zum Seitenanfang