Professur für Stadtplanung

Willkommen beim Lehrstuhl Stadtplanung!

Der Lehrstuhl Stadtplanung beschäftigt sich in Lehre und Forschung mit einem breiten Spektrum an Themen der Stadtentwicklung, des Städtebaus, der Stadtgestaltung und formellen wie informellen Instrumenten und Verfahren der Stadtplanung. Dem entsprechend setzt sich das von Prof. Dr. Detlef Kurth geleitete Team interdisziplinär aus Raumplaner*innen und Architekt*innen zusammen.

In der Lehre werden Grundlagen, vertiefende Kenntnisse, Methoden und Techniken zur nachhaltigen Stadtentwicklung vermittelt. Das Lehrangebot des Lehrstuhls Stadtplanung umfasst im Bachelorstudiengang Raumplanung und im Masterstudiengang Stadt- und Regionalentwicklung Veranstaltungen zum städtebaulichen Entwurf, zur Stadtentwicklungsplanung, zur Bauleitplanung und Theorien und Modelle der Stadtentwicklung. Im Mittelpunkt stehen außerdem praxisnahe Projektarbeiten zu aktuellen Themen.

Diese Seiten sollen über Schwerpunkte, Inhalte und Aktivitäten des im Sommer 2017 neu besetzten Lehrstuhls in Lehre und Forschung informieren. Sie werden sukzessive auf- und ausgebaut.

 


 

 

Aktuelles

Stadtplanerisches Kolloquium im Wintersemester 2018/19

Das „Stadtplanerische Kolloquium“ startet in das dritte Semester mit der Frage, mit welchen Planungsstrategien der „Urban Crisis“ begegnet werden kann. Reurbanisierung und Nachverdichtung waren vor dem Hintergrund der Leipzig Charta für lange Zeit wichtige Ziele der Stadtentwicklung. Nun aber drohen unsere Städte „überzulaufen“, die Boden- und Mietpreise steigen massiv an, viele Bewohnergruppen werden verdrängt, die Bauflächen werden knapp. Stadt- und Raumplanung brauchen neue formelle und informelle Planungsinstrumente und -strategien an den Schnittstellen von Quartier, Stadt und Stadtregion.

Es referieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis, danach besteht ausreichend Zeit zur Diskussion und zum Netzwerken.

 

1. Kolloquium: “Confronting urbanization: The interactive tissue of urban life” (Mittwoch, 07.11.2018, 18 Uhr, Raum 1-160)

Angesichts des Urban Sprawl werden Landschaftsarchitektur und Stadtgestaltung immer mehr zu kosmetischen Aufgaben, die klare städtebauliche Struktur geht verloren. Prof. Dr. Petra Kempf referiert über den Stellenwert von Städtebau und Stadtplanung in der Stadtentwicklung der US-Städte. Sie ist Associate Professor an der Columbia University New York City, hat in Darmstadt Architektur studiert und lebt seit über zehn Jahren in den USA.

 

2. Kolloquium: “Überlaufende Städte: Strategien gegen Wohnungsnot und Gentrification”

(Mittwoch, 28.11.2018, 18 Uhr, Raum 1-160)

Die meisten Großstädte in Deutschland sind mit massiven Wachstumsproblemen konfrontiert. Diskutiert werden wohnungspolitische und planerische Instrumente zur Bekämpfung der Wohnungskrise und der Verdrängungsprozesse. Dr. Monika Meyer ist Geschäftsführerin des Instituts für Wohnen und Umwelt Darmstadt, sie studierte Architektur an der TU Braunschweig. Martin Hunscher ist Leiter des Stadtplanungsamts Frankfurt/a.M., er hat in Dortmund Raumplanung studiert.

 

3. Kolloquium: “Zukünfte für Stadtregionen: Restriktive Planung versus proaktive Entwicklung?”

(Mittwoch, 30.01.2019, 18 Uhr, Raum 1-160)

Angesichts der demographischen und klimatischen Herausforderungen sind viele Probleme nicht mehr kommunal, sondern nur noch interkommunal oder in der Stadtregion zu lösen. Diskutiert werden formelle und informelle Strategien für eine aktive stadtregionale Planung. Prof. Dr. Klaus Kunzmann war Professor für Europäische Raumplanung an der TU Dortmund. Thomas Kiwitt ist Planungsdirektor beim Verband Region
Stuttgart, er hat Raum- und Umweltplanung an der TU Kaiserslautern studiert.

Auf der anschließenden Podiumsdiskussion werden die Vortragsthemen mit Kolleginnen des Fachbereichs Raum- und Umweltplanung vertieft und mit dem Plenum diskutiert.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!

 

 

 

 

Kontakt

TU Kaiserslautern

Lehrstuhl Stadtplanung

Pfaffenbergstr. 95

D-67663 Kaiserslautern

Telefon (0631) 205-4662

stadtplanung(at)ru.uni-kl.de

 

 

Zum Seitenanfang